Erweiterte Suche
Der Fund

Der Fund

€ 20,60
inkl. 10%-MwSt. (=€ 1,87)
Deutsche Literatur
Herausgeber:
btb
Erscheinungsdatum:
30.09.2019
ISBN:
978-3-442-75783-1
Form:
220cm x 220cm, 590g
Seiten:
352
Hardcover
weitere verfügbare Formate:
Beschreibung

Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin, die doch nie jemand etwas zuleide getan hat, auf dem Gewissen? Hat die 53-jährige wirklich ihr Todesurteil unterschrieben, als sie eines Tages etwas mit nach Hause genommen hat, was sie besser im Laden gelassen hätte? Offiziell ist der Fall abgeschlossen – aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der scheinbar wie besessen Fragen stellt – und Ritas Tod bis zum Ende nicht akzeptieren will…
 

Autor / Autorin: Aichner, Bernhard

Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017.Die Thriller seiner "Totenfrau"-Trilogie standen monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten. Die Romane wurden in 16 Länder verkauft, u.a. auch nach USA und England. Mit "BÖSLAND" und "DER FUND" schloss er 2018 und 2019 an seine internationalen Erfolge an.

Kritik: stern

»Der Österreicher Bernhard Aichner hat seinen ganz eigenen Sound. Seine Thriller erkennt man sofort wieder: an ihrem atemlosen, schnörkellosen Stil."

Kritik: NDR

»Ein herausragender Krimi!«

Kritik: krimicouch.de

»Seine Art zu schreiben ist unverwechselbar: gradlinig, direkt, poetisch, spannend. Ein mehr als beeindruckender Thriller.«

Kritik: Berliner Morgenpost

»Die Geschichte entwickelt durch Vor- und Rückblenden einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann.«

Kritik: Spiegel online

»(...) Nur wenige Autoren, meist Amerikaner, beherrschen die Kunst der kurzen Sätze. (...) Auch der Österreicher Bernhard Aichner wird darin immer besser.«

Kritik: KrimiBestenliste

»Actionschleuder pur, helles Koks-Märchen.«

Kritik: Die Presse

»Aichner kann das einfach. Thriller schreiben. Spannung aufbauen.«

Kritik: Der Freitag

»Eigentlich kann man niemandem trauen. Am allerwenigsten Bernhard Aichner.«

Kritik: Schweizer Familie

»Die packende Story und die aussergewöhnliche Erzählform machen den Thriller des österrei-chischen Autors Bernhard Aichner äusserst lesenswert.«

Kritik: Augsburger Allgemeine

»Bernhard Aichner rast durch 300 Seiten lange Handlung mit zahlreichen Cliffhangern. Als Leser folgt man ihm atemlos.«

Kritik: Buchkultur

»Ein wunderbares Lesevergnügen!«

Kritik: Redaktionsnetzwerk Deutschland

»Auch in seinem jüngsten Werk hetzt der gebürtige Tiroler wieder eine strahlende Alltagsheldin durch ein finsteres Tal voller Abgründe.«

Stichwörter:

Nervenkitzeln, Deutsche Literatur, Belletristik, Hardcover, Softcover / Belletristik/Krimis, Thriller, Spionage, Psychothriller, Romane Bestseller 2019, Weihnachtsgeschenke für Frauen, Weinachtsgeschenke für Männer, Sebastian Fitzek, Innsbruck, Totenfrau, Bösland, krimi bestseller, Bestseller in Österreich, Burgdorfer Krimipreis, Crime Cologne Award, Der Bergdoktor, Krimifestival, Friedrich Glauser-Preisträger, Indoeuropäische Sprachen, Germanische und Skandinavische Sprachen, Deutsch, 1500 bis heute, 21. Jahrhundert (2000 bis 2100 n. Chr.)

Mehr Bilder